Klassische Literaturdefinitionen

Im Wesentlichen umfasst die Literatur, die seit dem 19. Jahrhundert entstanden ist, all die Werke, die durch mündliche und schriftliche Form weitergegeben wurden. Das bedeutet, dass auch Versformen oder gar die bekannten Rhythmen, eine erste Basis für die Literatur dargestellt haben. Hierdurch wurden Informationen oder Weisheiten an folgende Generationen weitergegeben oder auch wichtige Informationen in einer soliden Form zum Merken verpackt.

Schriftliche Aufzeichnungen, zum Beispiel über bedeutsame Ereignisse oder auch die von wichtigen Personen für die Historie gelten als Literatur. Ein imposantes Beispiel hierfür sind zum Beispiel die Tagebuchaufzeichnungen der Anne Frank. Diese dienen den nachfolgenden Generationen als Zeitzeugnis der Erlebnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus eines jüdischen Mädchens. Diese Aufzeichnungen sind authentisch und erlauben es dem Leser, sich in die Situation Anne Franks hineinzuversetzen. Solche Werke sind bedeutsame Literatur, da sie uns das Rekonstruieren vergangener Zeiten und geschichtlicher Geschehnisse erlauben.

Diese Aufzeichnungen beispielsweise erlauben es Historikern, die geschichtlichen Abläufe zu rekonstruieren und den Menschen der heutigen Zeit ein vollständiges Bild hiervon zu vermitteln. Wichtig hierfür sind auch die Aufzeichnungen der Politiker, Bürger, Soldaten und anderen Bürgern. Auch aus geschäftlichen Aufzeichnungen lässt sich das Bild der literarischen Werke über eine solche Zeit vervollständigen.

Eine Definition der Literatur ist nicht unbedingt einfach. Bekannt ist jene, dass sich Autoren gezielt mit einer Thematik befassen und sich bemühen, diese wissenschaftlich auszuwerten. Allerdings ist zu beachten, dass sie hierin immer eine subjektive Meinung einfließen lassen, auch unbewusst. Literatur muss nicht immer fachlich zugeordnet und wissenschaftlich sein. Literatur ist auch Poesie in schriftlicher Form.

In der heutigen schnelllebigen Zeit ist Literatur aber auch die Sprache und deren Werke im Computer und im Internet. Hier entwickelt sich ein moderner Sprachgebrauch und eine neue Entwicklung nimmt ihren Lauf. Die Menschen entwickeln sich ebenso weiter, wie der technische Fortschritt. Gleiches gilt auch für die zukünftige Literatur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *